Balkone & Terrassenbeläge

Keramikplatten für den Aussenbereich sind robust und sie verbinden fliessend den Innen- mit dem Aussenbereich. Terrasse, Balkon, Sitzplatz, Vorplatz usw.: Weder Erde, Moos noch Wasser hinterlassen auf keramischen Belägen bleibende Spuren. Frostbeständige Platten widerstehen jeder Witterung und tiefsten Temperaturen. Und im Wintergarten geniessen Sie mit einem Wärme speichernden Keramikboden, idealerweise kombiniert mit einer Bodenheizung, zu jeder Zeit ein angenehmes Klima.

 

 

 

Es gibt verschieden Verlegearten:

 

 

Auf Stelzlager

  • Auf so genannten Stelzlagern verlegt, können die Platten mit wenigen Handgriffen gewechselt werden.
  • Unter der Konstruktion lassen sich Kabel unsichtbar verlegen.
  • Neue Optik ohne Entfernung des alten Belages. Dabei ist allerdings die Aufbauhöhe zu berücksichtigen.

 

Auf Estrich (verklebt)

  • Im herkömmlichen Verfahren auf Estrich verlegt und verklebt, verkraftet die Platte hohe Belastung.

  • Besonders zu empfehlen für Garageneinfahrten.

 

Trockenverlegung (Splitt)

  • Als Unterlage eignen sich Sand, Kies oder Rasen.

  • Nach der Verlegung sind die Platten sofort begehbar, jedoch nicht befahrbar.